Betreten von Grundstücken

Das Betreten fremder Grundstücke im Zuge einer Vermessung ist im Niedersächsischen Vermessungs- und Katastergesetz geregelt.

Siehe  NVermKatG ´§3

Warum wurden Sie nicht im Voraus informiert?

Aus verständlichen Gründen werden die nächsten Nachbarn über den bevorstehenden Vermessungstermin informiert.

Leider sind bei vielen Grenzvermessungen nicht alle zur Ermittlung des richtigen Grenzverlaufs notwendigen Grenzmarken (Grenzsteine) vorhanden. Da Grenzpunkte untereinander vermaßt sind, können wir die Position der fehlenden Marken anhand der noch vorhandenen auf den Nachbargrundstücken rekonstruieren. Früher wurden häufig auch weitere Vermessungsmarken in den Boden eingebracht, die sich leider häufig heute in den Vorgärten oder Gärten finden lassen.

Im Voraus ist leider oft nicht abzuschätzen, welchen Umfang die Grenzermittlung nehmen wird.