Absteckung

Mit Absteckung wird die Übertragung des geplanten Gebäudes in die Örtlichkeit bezeichnet. Dabei werden die Gebäudeecken und -fluchten vor Ort kenntlich gemacht.

Vor Baubeginn ist häufig eine Übertragung des geplanten Bauvorhabens in die Örtlichkeit (Gebäudeabsteckung) erforderlich. Die Vermessungsstelle gewährleistet dabei die Einhaltung der in der Bauanzeige/Baugenehmigung festgelegten Grenzabstände und Geb5äudeabmessungen.

Mögliche Leistungen:

  • Grobabsteckung zur Festlegung der Baugrube
  • Feinabsteckung zur genauen Anzeige der Gebäudeecken bzw. -fluchten
  • optional: Angabe eines Höhenbezugs
  • optional: Absteckung auf Schnurgerüst

Unsere Leistungen:

  • Überprüfung der Planung des Architekten auf ÜberbestimmungenAbsteckung Schnur
  • Fertigung eines Absteckplanes mit Darstellung der abzusteckenden Maße zur Überprüfung durch den Bauherrn oder Architekten auf Aktualität und Vollständigkeit
  • Übertragung des geplanten Bauvorhabens nach Lage und Höhe auf dem Baugrundstück durch Kennzeichnung der Gebäudeachsen auf Joche (Einschneiden des Schnurgerüsts)
  • Anfertigung einer Absteckungsskizze
  • häusliche Prüfung der abgesteckten Punkte/Achsen

wichtig: erst nach häuslicher Prüfung wird die Absteckung freigegeben !

  • Anweisung und Übergabe der Absteckungsergebnisse an die bauausführende Firma oder den Architekten